Lageplan

aktuell

aktuell
Konzept:
Der Freiraum
Der wertvolle Baumbestand, die ehemalige Bahntrasse sowie das Stationsgebäude sind wirksam in das Ensemble eingebunden. Selbst der Erhalt des Hirschenwirt-Stadels wird nicht als Einschränkung begriffen, sondern eröffnet die zukünftige Möglichkeit der Umnutzung, z.B. zu einem Jugendtreff mit Anbindung an den Platz und seine funktionale Vielfalt. Der Grünzug südlich der Stadthalle wird zu einer attraktiven Fußwegeverbindung zwischen den östlichen Wohngebieten und der Altstadt. Das historische Friedhofstor wird über einen senkrecht dazu verlaufenden Fußweg erreicht. An zentraler Stelle schafft der neue Torweiher eine besondere freiräumliche Qualität. Er kann durch aktive Regenwassernutzung aus den Dachflächen und den verrohrten Bach gespeist werden, überlagert letzteren aber nicht.
Der ruhende Verkehr ist flächenökonomisch in kompakten Stellplatzeinheiten unter Blätterdächern angeordnet und ermöglicht kurze Wege und eine Mehrfachnutzung durch die unterschiedlichen Funktionsbereiche.